Gerätehaus

Freiwillige Feuerwehr Quotshausen

Wir sind zur Stelle wenn es brenzlig wird!

Unterkunft der Feuerwehr Quotshausen

 

 

Damals und Heute

„Die aktuelle Unterkunft seit Sommer 2011“

 

Nach einem Brand im Schützenhaus am 24.01.2009 war das Gerätehaus nicht mehr als Unterkunft geeignet. Die Schutzkleidung, Möbel und sonstige Gegenstände, die im Gerätehaus lagerten, wurden bei dem Brand kontaminiert. Es folgte eine harte Zeit für die Wehr und ihre Mitglieder. Im Winter keine Heizung und kein Wasser. Im März 2010 viel dann endlich der Startschuss zum Neu- bzw. Umbau des Gerätehauses. In der folgenden Zeit wurden von den Kameradinnen und Kameraden so viele Arbeiten wie möglich übernommen, um den Kostenrahmen des Baus nicht zu sprengen. Am 01.07.2011 war es dann endlich soweit: „DIE EINWEIHUNG“.

 

Gerätehaus in der Dorfmitte

 

Die Mobilisierung hielt Einzug. 1969/1970 bekam unsere Wehr ein TSW der Marke Ford Transit. Das alte Gerätehaus wurde zu klein. Das neue Gerätehaus in der Dorfmitte wird in einem gemeinsamen Gebäude mit dem Schützenverein erbaut und 1971 in Dienst gestellt. Damit gibt es auch endlich genügend geeigneten Platz zur Unterbringung der persönlichen Ausrüstung, die bis dato meist bei den Kameraden zu Hause aufbewahrt wurde. Während der Überganszeit wurde das neue Fahrzeug in der zu diesem Zeitpunkt nicht genutzten Werkstatt Joschko untergestellt.

 

Die Unterkünfte der Feuerwehr Quotshausen

 

Es stand an der Kreuzung Auweg/Ortsstraße. Das kleine Spritzenhaus bot Platz für die alte Handpumpe und später auch für den kleinen Spritzenwagen. Schutzkleidung der Kameraden musste zu Hause aufbewahrt werden. Neben dem Spritzenhaus stand der Schlauchmast und eine Viehwage. Am Schlauchmast wurden nach Übungen oder Einsätzen die Schläuche zum trocknen aufgehängt.